Hölzel-Journal

Werkzeugkiste

Ein Planet für 6 900 000 000 Menschen: Bevölkerungsdichte und Bevölkerungsverteilung

21. September 2010

Von: Wilhelm Malcik

Wo leben die Menschen, wie verteilen sie sich auf unserer Erde? Wie können diese Sachverhalte auf Atlaskarten dargestellt werden? Welche Möglichkeiten gibt es, die Bevölkerungsverteilung im Klassenzimmer zu demonstrieren? Wir wollen hier einige didaktische und methodische Antworten und Anregungen darauf geben.

Die Menschen sind ungleich verteilt

Es leben bald 7 Milliarden Menschen auf der Erde (6,9 Mrd. laut UN-Weltbvevölkerungsbericht 2010).  Mehr als die Hälfte davon lebt auf einer Fläche, die nicht einmal ein Zehntel des Festlandes der Erde ausmacht. Ein großer Teil der Menschen lebt in Ballungsräumen, deren Einwohnerzahl stark zunimmt.

Die ungleiche Verteilung der Menschen über die Erde ist kein Zufall. Es gibt viele Gründe, warum einige Gebiete sehr dicht, andere dagegen sehr dünn besiedelt sind. Der GW-Unterricht in der 6. Schulstufe versucht, dafür Erklärungen zu geben. Der Arbeit mit Bevölkerungskarten kommt dabei eine wichtige Rolle zu.

1. Dichtekarten

Verteilt man die Einwohner eines Staates oder Gebietes gleichmäßig auf die ganze Fläche, erhält man die Bevölkerungsdichte. Man gibt an, wie viele Einwohner im Mittel auf einem Quadratkilometer leben:

Gebiete mit über 200 Einwohner/km² gelten als dicht, solche mit weniger als 10 Einwohnern/km² als dünn besiedelt. Dazwischen spricht man von mittlerer Bevölkerungsdichte.

2. Verteilungskarten

Die Verteilung der Bevölkerung kann auf Karten mit Punkten dargestellt werden. Verschieden große Punkte stellen jeweils verschieden große Einwohnerzahlen dar. Die Punkte werden dort eingetragen, wo die Menschen leben. Dadurch werden die Hauptsiedlungsgebiete und Ballungsräume sichtbar.

Wir sind die gesamte Menschheit!

Ein Modellversuch im Klassenraum

Wir stellen hier ein bewährtes Bevölkerungsverteilungsspiel vor, wie es viele davon in verschiedenen Abwandlungen gibt.

Sämtliche Tische des Klassenraumes bilden die Fläche der festen Erdoberfläche, alle Schüler stellen die über 6 Milliarden der Menschheit dar. Nun gilt es, die Tische nach Tischflächen zusammenschieben, die folgenden Anteilen entsprechen.

Aufgabe: Stellt euch und eure Tische im Klassenzimmer so auf, dass dies der Verteilung der Menschheit  auf der Erde entspricht:

70 % der Weltbevölkerung leben auf  7 %  des Festlandes
20 % der Weltbevölkerung leben auf 33 % des Festlandes
10 % der Weltbevölkerung leben auf 60 % des Festlandes

Auf die Tische bzw. Tischgruppen setzten sich dann soviel Schüler, wie diese prozentuell der Verteilung der Menschheit auf diesen Flächen entsprechen. Die ungleiche Verteilung wird deutlich vor Augen geführt. Gleichzeitig kann gezeigt werden, dass Dichtewerte über die tatsächliche Verteilung der Menschen keine realistische Aussage liefern.

Flächeneinheit ist im Modellversuch nicht ein km2, sondern ein Tisch. Es genügt, einmal die Zahl der Schüler je Tisch insgesamt, dann je Tisch für jede Tischgruppe zu ermitteln. Im ersten Fall entspräche das Ergebnis einer völlig gleichmäßigen Verteilung der Menschen über die Erdoberfläche.

Die obige Verteilung der Weltbevölkerung kann mit einem einfachen Tafelbild gezeigt werden:

Verteilung der Weltbevölkerung

Zu diesem Thema bei Hölzel:

Zum Thema „Arbeit mit Bevölkerungskarten”  bietet das Begleitheft zum Hölzel-Atlas 5/8 ausführliche didaktische und methodische Überlegungen sowie ein weiteres Spiel zur Bevölkerungsverteilung. Die hier im Link angebotenen Seiten sind ein gutes Beispiel für die sehr umfangreichen Materialien, welche die Autoren den Lehrenden als Hilfestellung für die Unterrichtsplanung und –durchführung anbieten.

Download: Arbeit mit Themenkarten zur Bevölkerung

aus: Begleitheft zum Hölzel-Atlas 5/8

Das Begleitheft zum Hölzel-Atlas 5/8 sowie Links zu allen anderen die Hölzel-Schulbücher begleitenden Materialien finden Sie auf unserer Homepage. Werden Sie Teil der Hölzel-Familie und registrieren Sie sich auf unserer Homepage, um zum Downloadbereich zu gelangen.

Link: Hölzel-Atlas 5/8

Zum Anfang der Seite