Hölzel-Journal

Werkzeugkiste

Zeichnen und Schreiben mit einem PDF-Reader

30. März 2020

Von: Lukas Birsak

Die digiHölzel-E-Books für Lehrerinnen und Lehrer auf digi.hoelzel.at enthalten insgesamt über 4000 PDF-Arbeitsblätter! Aufgrund der Coronakrise wurde der Zugang zu den E-Books seit 16. März 2020 für Lehrerinnen und Lehrer, aber auch Schülerinnen und Schüler ohne Zugangscode freigegeben. Damit stehen alle Arbeitsblätter für die Zeit des E-Learnings während der Schulschließungen online zur Verfügung. Hier zeigen wir Ihnen, wie viele davon auch rein digital ohne Ausdrucken bearbeitbar sind.

PDF-Reader

PDF ist eine ursprünglich von der Firma Adobe entwickelte Dokumentbeschreibung, mit denen hochwertige Druckseiten erzeugt werden können. Die Definition von Druckdaten ist nach wie vor eine Hauptanwendung.

Um diese Dateien am Bildschirm lesen zu können, benötigt man ein Leseprogramm (einen PDF-Reader). Es gibt dafür verschiedene kostenlose und kostenpflichtige Angebote, die sich im Leistungsumfang unterscheiden. Auch die meisten Internet-Browser ermöglichen ein direktes Öffnen von PDF. Allerdings ist es dann meistens nicht möglich, die PDF-Ansicht zu bearbeiten!

Kommentieren, Zeichnen und Schreiben

Um ein Arbeitsblatt sinnvoll bearbeiten zu können, benötigen wir einen PDF-Reader, mit dem man Texte in das Dokument schreiben, Inhalte markieren und Linien und Flächen einzeichnen kann. Diese Funktionen sind meistens in den „Kommentieren“-Werkzeugen zusammengefasst. Laden Sie vorher das PDF auf das eigene Endgerät herunter!

In manchen der Hölzel-PDFs gibt es auch eigene Formularfelder, in die ohne Kommentieren-Funktionen hineingeschrieben werden kann. Auch das geht meist nur im Offline-Modus.

Wir haben für Sie die Kommentieren-Werkzeuge mit drei kostenlosen PDF-Readern, bei denen keine Registrierung notwendig ist, auf Windows-PCs getestet:

Acrobat Reader DC

Foxit Reader

PDF Studio Viewer

Es gibt darüber hinaus noch viele andere Reader, wobei die Verwendung der Kommentieren-Werkzeuge meist ähnlich ist.

Zeichnen und Schreiben am Beispiel des Acrobat Reader DC

Nach dem Öffnen eines heruntergeladenen PDFs im Acrobat Reader erscheint ein Startbildschirm. Bevor Sie mit den Kommentieren-Werkzeugen arbeiten, müssen Sie möglicherweise die PDF-Seite noch drehen. Die entsprechende Funktion finden Sie im Menüpunkt „Ansicht“.

Die Kommentieren-Werkzeuge werden zum Programmstart vielleicht noch nicht angezeigt.

Diese kann man entweder über den Punkt „Kommentieren“ oder „Werkzeuge“ öffnen.

Es erscheint eine Palette an verschiedenen Funktionen zum Kommentieren, Durchstreichen, Einfügen oder Ergänzen von Text, Markieren usw. Besonders interessant ist die Möglichkeit, an beliebiger Stelle ein Textfeld aufzuziehen und in dieses Text hineinzuschreiben.Auch verschiedene Zeichenwerkzeuge für das Zeichnen von Linien, Flächen oder das freie Zeichnen werden bei Klick auf das Zeichentool angeboten.

Beim Verwenden des Textfeldes zieht man zuerst an der gewünschten Stelle den Schreibbereich auf. Nach dem Schreiben klickt man am besten irgendwo außerhalb des Textfeldes hin. Um den Rahmen, die Füllung, aber auch die Schriftart und Größe zu ändern, kann man das Element bei eingeschalteter Textfeldfunktion wieder mit der rechten (!) Maustaste anklicken und dann „Eigenschaften“ wählen.

 

Auch die Zeichnen-Werkzeuge kann man vielfältig nutzen, z.B. zum Eintragen von Flächen oder Linien in Arbeitskarten. Das Aussehen kann hier ebenfalls mit dem Eigenschaften-Fenster über die rechte Maustaste gestaltet werden.

Die Ergebnisse können wieder als PDF gespeichert und so digital abgegeben werden. Beim Ausdrucken muss man bei manchen Druckmenüs darauf achten, dass die Option „Kommentare ausdrucken“ aktiviert ist.

Ein möglicher Ablauf

1. Sie finden in den E-Books auf digi.hoelzel.at ein geeignetes PDF-Arbeitsblatt und laden es herunter.

Alternativ geben Sie Ihren Schülerinnen und Schülern den Link zum Buch bekannt und diese laden sich selbst das Arbeitsblatt herunter.

2. Die Schülerinnen und Schüler bearbeiten in einem PDF-Reader, den sie lokal auf ihrem Gerät installiert haben, das Arbeitsblatt und speichern es ab.

3. Sie schicken das bearbeitete PDF an Sie zurück oder laden es auf eine Austauschplattform.

4. Zum Abschluss können Sie das PDF als Korrektur eventuell selbst nochmals kommentieren und Ihren Schülerinnen und Schülern bereitstellen.

Zum Anfang der Seite