Das Redaktionsteam der 150-Jahr-Ausgabe

Mag. Fritz Baier *18.1.1965 Salzburg
Lehramt für GWK, Bewegung und Sport und Informatik, privatwirtschaftliche Tätigkeit im Bereich GIS, Leiter ARGE-GWK Salzburg, Mitarbeiter an der PH Salzburg, universitäre Lehrtätigkeit Ohio und Salzburg. „Mein persönlicher Interessensschwerpunkt war in den letzten Jahren die Geoinformation. Diese mit einer 150-jährigen Tradition in Einklang zu bringen ist eine große Herausforderung. Trotz vieler neuer digitaler Medien ist meine Begeisterung für Atlanten und Karten ungebrochen – und in einem schönen Atlas zu blättern hat für mich seit meiner Kindheit nichts an Faszination verloren!

Mag. Dr. Lukas Birsak *9.12.1959
Wien Studium der Kartographie an der Universität Wien, seit 1986 im Verlag Hölzel tätig, seit 2004 Verlagsleiter. „Der Kozenn-Atlas ist ein lebendiges Werk, in dem ungeheuer viel Erfahrung steckt. Diese ist der fruchtbare Boden für ständige Innovationen.“

Mag. Franz Filler *2.3.1954 Gmünd
AHS-Lehrer für Geographie/Wirtschaftskunde und Geschichte/Sozialkunde. Leiter der AG-GWK-NÖ, stv. Leiter Bundesarbeitsgemeinschaft GWK „Der Kozenn-Atlas ist ein Freund, eine Fundgrube, der Wegbegleiter seit meiner Schulzeit bis heute. Irgendwie ist er mein zweites Zuhause, weil ich fast täglich in einer Kammer – sprich auf einer Seite – etwas zu tun habe. Und das Schöne ist, man wird fast immer belohnt und das macht Freude.“

Mag. Hartwig Hitz *13.1.1981 Waidhofen/Thaya
AHS-Lehrer für Geographie/Wirtschaftskunde und Informatik. Lektor an der PH Niederösterreich und an der Universität Wien „Die Erstausgabe von Blasius Kozenn war eine Revolution in der österreichischen Schulkartographie. Die nun vorliegende Jubiläumsausgabe soll ebenfalls durch neue karten, neuartige Darstellungen und den virtuellen Globus wichtige Impulse für den Geographie- und Wirtschaftskunde-Unterricht bringen.“

Prof. Dr. Marlies Pietsch *4.7.1956 in Graz
Diplomstudium für Hauptschulen für die Unterrichtsgegenstände Deutsch und Geografie, Doktoratsstudium der Pädagogik mit Schwerpunkt Unterrichtswissenschaft und Erwachsenenbildung, Professorin an der PH Steiermark „Der Kozenn-Atlas bietet durch seine Strukturiertheit und Übersichtlichkeit im Aufbau zahlreiche Möglichkeiten für selbständiges, Eigenverantwortliches und Kompetenzenorientiertes Lernen. Ein Werk, das den didaktischen Anforderungengerecht wird und mit dem es Freude macht, zu arbeiten und zu lernen.“

Mag. Alois Pötz *26.9.1953 Wenigzell
AHS-Lehrer für Geographie/Wirtschaftskunde und Religion. Vorsitzender der Bundesarbeitsgemeinschaft GWK, Lehrbeauftragter an der Universität Graz. „‚mit diesem Atlas könnt ihr von Europa träumen...‘. Diese Worte meines Geographieprofessors bezog ich als Schüler auf das Reisen. Doch dann erzählte er von Kozenn, seinem Leben und seinem Beruf in Cilli, Laibach, Görz, Olmütz und Wien. Erst später verstand ich: Kozenn war ein Europäer, der so manche Freiheit der politischen Ordnung seiner Zeit in sein Leben zu integrieren verstand. Ein kreativer Kopf, der bewährtes mit neuem innovativ zu verbinden wusste.“

em. Univ.Prof. Dr. Wigand Ritter *14.3.1933 Scheibbs † 4.11.2013 St. Pölten
Assistent bei Walter Strygowski an der Hochschule für Welthandel in Wien, danach Universitätsprofessor für Wirtschaftsgeographie in Darmstadt und Nürnberg. „Der Atlas ist nicht die ganze Welt, aber diese steckt doch eindrucksvoll darin.“

Mag. Christian Sonnenberg *11.1.1954 Linz
AHS-Lehrer für Geographie/Wirtschaftskunde und Englisch. Schulbuchautor, Lehrerfortbildner/Lehrbeauftragter an PHs. „Schon als Schüler – und später dann als Student der Geographie – haben mich die so charakteristische Farbgebung und die damit verbundene gute Lesbarkeit der topographischen Karten des Kozenn-Atlas begleitet und fasziniert. Deshalb bin ich sehr froh, dass neben allen Neuerungen und Verbesserungen bei vielen Kartentypen und Karteninhalten dieses so charakteristische Merkmal bis zum heutigen Tag erhalten geblieben ist.”

Zum Anfang der Seite