3-D

Alte Perspektivtechniken im digitalen Gewand

Viele alte Karten waren nicht konsequent grundrisslich. Häufig wurden Berge mehr oder weniger schematisch in perspektivischer Darstellung gezeigt (Maulwurfshügelmanier) oder dreidimensionale Städte- und Gebäudesignaturen in die Karte eingebaut. Aber auch echte Perspektivdarstellungen hatten besonders im militärischen Bereich schon früh ihre Bedeutung. Im Schulatlas geht es um die Darstellung großer Räume. Für diese gab es aber bis zum Ende des 19. Jahrhunderts keine umfassenden und systematischen Höhenvermessungen. In Österreich-Ungarn wurden erst ab der Dritten Landesaufnahme (1869-1887) Höhendaten flächendeckend gesammelt. Trotzdem war das Netz an Höhenpunkten bei weitem nicht dicht genug, um daraus für größere Gebiete perspektivische Darstellungen abzuleiten. Solche entstanden in künstlerischer Weise durch direkte Zeichnung im Gelände oder durch Nachzeichnung speziell erstellter fotografischer Aufnahmen, wie heute noch viele Panoramen von Skigebieten zeigen. Erst die Einführung der Computertechnologie und der Aufbau engmaschiger Geländehöhendatenbanken ermöglichten die digitale Berechnung von Perspektivdarstellungen größerer Landschaften. Damit tauchen in den 1980er- Jahren die ersten computergenerierten 3-D-Darstellungen in Schulatlanten auf, meist als Ergänzung zu Karten, weil sie selbst naturgemäß keinen einheitlichen Maßstab besitzen und häufig wichtige Elemente durch andere verdeckt werden.

Deckenbau der Ostalpen, 1961Die erste (handgezeichnete) perspektivische Darstellung einer größeren Region stammt aus dem Atlas von 1961 und zeigte einen geologischen Überblick über Österreich. Für die Ausgabe von 1979 wurde die Darstellung überarbeitet (Beispiel rechts), wobei die Höhenverhältnisse nur grob berücksichtigt wurden.

3-D-Ansicht Anden, 2011Ab der Ausgabe von 1996 konnte auf weltweit verfügbare digitale Höhendaten aus internationalen Projekten und Satellitenvermessungen zurückgegriffen werden. Auch entsprechende 3-D-Programme waren verfügbar. Die Ausgabe von 2011 enthält ein 3-D-Beispiel der Anden um den Poopó-See, von der Atlas-CD können 3-D-Ansichten beliebiger Regionen abgerufen werden.

3-D-Ansicht, Atlas-CD, 2011Von der Atlas-CD können 3-D-Ansichten beliebiger Regionen abgerufen werden.

Zum Anfang der Seite