Konzept des Lehrbuchs Essen - Leben - Wissen 2

Die beiden Schulbücher „Essen-Leben-Wissen 1: Grundkurs” und „Essen-Leben-Wissen 2: Projektbuch” sind eine Neubearbeitung der Inhalte für den Pflichtgegenstand „Ernährung und Haushalt”, die den aktuellen Entwicklungen in der Sekundarstufe 1 Rechnung tragen und dem Konzept des kompetenzorientierten Lehrens und Lernens zuarbeiten.

Ernährung und Haushalt ein Pflichtfach in der Neuen Mittelschule und somit ein potentielles Partnerfach in allen Schwerpunktbildungen und Lernfeldern. Das Projektbuch „Essen-Leben-Wissen 2“ enthält Inhalte, die folgenden 4 didaktischen Konzeptionen zuarbeiten:

  • Lernen im naturwissenschaftlichen Lernfeld – eine forschende Haltung einnehmen, naturwissenschaftlich begründete Empfehlungen in Alltagsroutinen einbauen
  • Lernen in gesellschafts- und sozialwissenschaftlichen Lernfeldern – Entscheidungen fällen, (auf Grundwerten basierende Urteile fällen)
  • Ernährung und Haushalt - ein Trägerfach für sozial-integratives Lernen enthält eine Fülle von beispielhaften Lernanlässe zur Alltagsgestaltung, die das Zusammenarbeiten in der Gruppe (KoKoKo) fördern und fordern.
  • Einblick in die Berufs- und Arbeitswelt (Berufsorientierung): handwerklich-technische und berufsspezifische Einblicke in die Sparten Dienstleistung und Tourismus.

Neben dem zugewiesenen Pflichtkontingent für die Schwerpunktbildungen (1 bzw. 3 Wochenstunden) kann das Fach Ernährung und Haushalt einen schulautonomen Handlungsspielraum von 1–4 Stunden ausschöpfen. Die Projektthemen sind attraktive Angebote für ein Freifach im Rahmen der Nachmittagesbetreuung und unverbindliche Übungen.

Die Stoffauswahl im Projektbuch „Essen-Leben-Wissen 2” erfolgte exemplarisch unter folgenden Prämissen:

  • Welche typischen Situationen erleben Schüler/innen gegenwärtig in den Bereichen „Ernährung” und „Haushalt”? (Kind-Sach-Bezug)
  • Welche typischen Situationen in den Bereichen „Ernährung” und „Haushalt” werden Schüler/innen in der Zukunft zu bewältigen haben?
  • Welche Kompetenzen benötigen die Schüler/innen zur Bewältigung der Situationen in den Bereichen „Ernährung” und „Haushalt”? (Anlehnung an den Referenzrahmen für die Ernährungs- und Verbraucherbildung)
  • Welche gesellschaftlichen, ökonomischen, ökologischen und technologischen Bedingungen in den Bereichen „Ernährung” und „Haushalt” sind heute bestimmend, welche werden in Zukunft relevant sein? (Leitbilder, Werte, Normen zu Gesundheit und Nachhaltigkeit)

Das Projektbuch „Essen-Leben-Wissen2” ist als Arbeitsbuch konzipiert. Zahlreiche Arbeitsaufgaben sprechen die Schüler/innen in ihrer Rolle als aktive Mitgestalter/innen des Lernprozesses an. Sie fordern Schüler/innen zur Stellungnahme und vertiefenden Auseinandersetzung mit den zentralen Fragen der menschlichen Lebensgestaltung heraus  – das beginnt schon mit der Wahl des Projektthemas und mündet darin, dass viele Arbeitsaufgaben nur in Kleingruppen und Lernpartnerschaften zu bearbeiten sind. Um den eigenen Erlebens- und Handlungsspielraum zu erweitern, werden Schüler/innen immer wieder angehalten, externe Informationsquellen zu Recherchen heranzuziehen.
Die Rezeptauswahl erfolgte nach dem Motto: „Gesunde Ernährung schmackhaft machen”. Durch die exemplarisch ausgewählten Rezepte werden folgende Anliegen vermittelt:

  • einfache grundlegende Techniken zur Nahrungszubereitung üben
  • lebensmittelgerechte, qualitätsschonende Verarbeitungsverfahren kennen lernen
  • grundlegende Hygienemaßnahmen bei der Lebensmittelverarbeitung anwenden
  • grundlegende Sicherheitsvorkehrungen beim Arbeiten in der Küche beachten
  • gesunde Ernährung in den Alltag integrieren.

Das Buch zeichnet sich durch eine übersichtlich strukturierte und anschauliche Präsentation der Inhalte aus. Die 6 vorgeschlagenen Lernfelder sind durch Farbbalken gut voneinander abgegrenzt.